Taekwondo

Taekwondo – ein bekannter Stil der Korean Martial Arts

Was bedeutet Tae Kwon Do?

Taekwondo besteht aus den folgenden koreanischen Wörtern; Tae „mit dem Fuß schlagen“, Kwon „mit der Hand schlagen“ und Do „der Weg“. Auf Koreanisch bedeutet Taekwondo also “ den Weg, mit Fuß und Hand zu schlagen“.

Charakteristika

Tae Kwon Do ist ein Steh- oder Schlagstil der Kampfkünste, der sich vor allem auf Tritttechniken konzentriert. Allerdings werden auch andere Schlagtechniken wie Schläge, Knie und Ellbogen gelehrt, und es wird auch an Blocktechniken, Stellungen und Fußarbeit gearbeitet. Die Schüler können erwarten, dass sie sowohl sparren als auch Formen lernen. Viele werden auch aufgefordert, Bretter mit Schlägen zu zerschlagen.

Praktizierende können erwarten, dass sie ihre Flexibilität in diesem harten Kampfkunststil enorm verbessern. Einige Würfe, Takedowns und Gelenkverschlüsse werden ebenfalls gelehrt.

Geschichte des Taekwondo

Laut der World Taekwondo Federation rivalisierten in der zweiten Hälfte des Altertums auf der koreanischen Halbinsel drei Königreiche um die Vorherrschaft. Sie waren Koguryo, Paekje und Shilla, die alle der wachsenden nationalen Stärke mit ausgebildeten Kriegern frönten. Die koreanische Geschichte erzählt daher, dass es unter den bekannten prominenten nationalen Führern der drei Königreiche militärische Persönlichkeiten gab, was die militärische Tendenz der herrschenden Hierarchie beweist. Infolgedessen wurden Jugendkrieger organisiert, wie z.B. „Hwarangdo“ in Shilla und „Chouisonin“ in Koguryo, die beide die Ausbildung in der Kampfkunst als eines der wichtigen Lernfächer annahmen. Ein bekanntes Kampfkunstbuch der damaligen Zeit, genannt „Muyedobo-Tongji“, schrieb: „Taekwondo ist die Basis der Kampfkunst, die es ermöglicht, Kraft aufzubauen, indem man Hand und Fuß frei einsetzt und Arme und Beine sowie den Körper trainiert, um sich an jede kritische Situation anzupassen“, was bedeutet, dass Taekwondo bereits in dieser Zeit weit verbreitet war. Man kann also ohne weiteres davon ausgehen, dass Taekwondo aus den Zeiten der Stammesgemeinschaften auf der koreanischen Halbinsel stammt.

In der heutigen Zeit gibt es angeblich über 70 Arten von Taekwondo. Sie alle haben jedoch ihren Ursprung in den folgenden fünf Taekwondo-Arten:

  • Song Moo Kwan
  • Chung Do Kwan
  • Moo Duk Kwan
  • Chang Moo Kwan
  • Yun Mu Kwan

Für mehr Beiträge zu verschiedenen Kampfsportarten, findet Ihr auf unserem Blog auch Tai Chi, Kendo und Hapkido.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.